Last Update: 2015-02-18
From: Uttenreuth, Germany
Home Touren Alpenpässe Über uns Links Kontakt

Nordamerika 2014

Mai 2014
SoMoDiMiDoFrSa
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Juni 2014
SoMoDiMiDoFrSa
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
2930     
Juli 2014
SoMoDiMiDoFrSa
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
August 2014
SoMoDiMiDoFrSa
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
September 2014
SoMoDiMiDoFrSa
31010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Oktober 2014
SoMoDiMiDoFrSa
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
November 2014
SoMoDiMiDoFrSa
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
Dezember 2014
SoMoDiMiDoFrSa
30      
       
       
       
       

Übersicht

Bild des Tages

2014-11-05

Strecke:Half Moon Bay – Sunset State Beach / bei Santa Cruz
mit dem Auto


Wellenbad

An der Küste entlang geht es Richtung Südosten. Es ist schön zu sehen, dass der größte Teil der Küste unverbaut und unbewohnt ist. Zusätzlich ist das Land auch meist nicht in Privateigentum; fast überall, wo ein bisschen Sand ist, ist ein State Beach, also ein öffentlicher Strand. Weniger schön ist, dass da trotzdem nicht kostenlos bedeutet. An den ersten Stränden, an denen wir anhalten, fallen zehn Dollar Tagesgebühren an. Nach dem teuren Zeltplatz letzte Nacht wollen wir eigentlich nicht schon wieder blechen, deswegen fahren wir weiter als geplant, bis wir schließlich einen State Beach finden, an dem keine Parkgebühr verlangt wird.

Es ist eine schöne kleine Bucht mit Sandstrand, die wir anfangs ganz für uns haben (auch später sind nur eine Handvoll Leute da). Das Wetter ist nicht ganz Badewetter, trotz Sonnenschein hat es nur um die zwanzig Grad. Und der Wellengang ist nicht gerade kinderfreundlich. Als ich mal kurz etwas weiter drin bin, werde ich mehrfach von großen Brechern von den Füßen geworfen. Die Kinder haben auch beide Respekt vor dem Getöse. Mika hat sogar richtig Angst vor den Wellen. Schon gestern Abend stand er nur ganz weit oben am Strand und wollte nicht näher kommen. Heute ist es nicht viel anders, und als ich im Wasser bin quiekt er ziemlich laut. Phileas hingegen lässt sich auch mal an der Hand in die Wellen führen, und hat Angst und Spaß gleichzeitig.

Gegen drei fahren wir weiter, um einen Zeltplatz zu finden. Wie schon gestern sind die ersten öffentlichen Zeltplätze wegen Saisonende schon geschlossen. Schließlich finden wir aber mit Einbruch der Dunkelheit doch noch einen, der auch schön in Meeresnähe liegt. Auch hier kostet zelten $35,und somit wesentlich mehr als sogar in den bekanntesten Natiobalparks wie Yellowstone und Yosemite, obwohl der Beach auch öffentlich ist. Vielleicht liegt es ja daran, dass Kalifornien notorisch noch mehr Pleite ist als die anderen Bundesländer. Und es gibt Duschen, was für öffentliche Plätze auch ungewöhnlich ist...

This comment form is powered by GentleSource Comment Script. It can be included in PHP or HTML files and allows visitors to leave comments on the website.

Temporary Email   Temporary Email   Disposable Email   
Übersicht    Zurück nach oben