Last Update: 2015-02-18
From: Uttenreuth, Germany
Home Touren Alpenpässe Über uns Links Kontakt

Nordamerika 2014

Mai 2014
SoMoDiMiDoFrSa
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Juni 2014
SoMoDiMiDoFrSa
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
2930     
Juli 2014
SoMoDiMiDoFrSa
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
August 2014
SoMoDiMiDoFrSa
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
September 2014
SoMoDiMiDoFrSa
31010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Oktober 2014
SoMoDiMiDoFrSa
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
November 2014
SoMoDiMiDoFrSa
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
Dezember 2014
SoMoDiMiDoFrSa
30      
       
       
       
       

Übersicht

Bild des Tages

2014-05-23

Strecke:Porteau Cove – vor Squamish
Distanz:17,30 km
Schnitt: km/h
Höhenmeter:274 m
Fahrtzeit:01:32:40


Pause am Mining Museum von Britannia Beach

Weiter geht es auf dem Sea-To-Sky-Highway, wieder wie Gestern, sehr hügelig, wechselhaftes Wetter, grandiose Landschaft. Aber die Anstrengungen gestern fordern ihr Tribut. Nach nur etwas mehr als 17 km (aber doch immerhin fast 300 Höhenmetern) biegen wir auf einen recht heruntergekommenen Zeltplatz kurz vor Squamish ab.

Der Zeltplatz ist wiederum toll gelegen: zwischen überwucherten Granitfelsen gibt es einzelne Terassen für Zelte, bzw. auch die nordamerikanischen Wohnmobile, die gerne mal Reisebusgröße erreichen. Und damit man als solcher auch vom Campground aus mobil ist, wird noch ein mittelgroßer Pickup-Truck als Zweitfahrzeug ins Schlepptau genommen. Zurück zum Zeltplatz: Der Blick fällt direkt auf den nahen, Stawamus Chief, einen eindrucksvollen 700m hohen Granitmonolithen mit steilen, direkt ins Meer abfallenden Flanken. Noch davor, nur ein paar hundert Meter Luftlinie entfernt, schaut man auf den ditthöchsten Wasserfall von British Columbia.

Außerdem versuche ich mich Abends an meinem ersten Bear Cache: an einem Seil werden die Taschen mit sämtlichen Nahrungsmitteln und sonstigen riechenden Gegenständen wie Zahnpasta, Sonnencreme, etc., in luftiger Höhe an einem Baum aufgehängt. Es gab zwar dieses Jahr noch keine Bärsichtungen auf dem Campingplatz, aber die Saison hat auch gerade erst begonnen. Und es soll sich ein Kojote herumtreiben, den wir auch prompt bei der Jagd auf die ebenfalls vorhandenen Hasen beobachten können.

Abends schüren wir dann unser erstes Lagerfeuer am Zelt, was aber mangels Material und Erfahrung recht mickrig ausfällt.

This comment form is powered by GentleSource Comment Script. It can be included in PHP or HTML files and allows visitors to leave comments on the website.

Throwaway Email   Disposable Email   Throwaway Email   
Übersicht    Zurück nach oben