Last Update: 2015-02-18
From: Uttenreuth, Germany
Home Touren Alpenpässe Über uns Links Kontakt

Nordamerika 2014

Mai 2014
SoMoDiMiDoFrSa
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Juni 2014
SoMoDiMiDoFrSa
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
2930     
Juli 2014
SoMoDiMiDoFrSa
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
August 2014
SoMoDiMiDoFrSa
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
September 2014
SoMoDiMiDoFrSa
31010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Oktober 2014
SoMoDiMiDoFrSa
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
November 2014
SoMoDiMiDoFrSa
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
Dezember 2014
SoMoDiMiDoFrSa
30      
       
       
       
       

Übersicht

Bild des Tages

2014-08-08

Strecke:Kalispell – Bigfork
Distanz:44,04 km
Schnitt: km/h
Höhenmeter:104 m
Fahrtzeit:03:20:56


Auf dem Weg nach Bigfork

Heute verlassen wir unseren Unterschichten-Campingplatz wieder. Auf dem Weg zurück nach Kalispell sehen wir dann auch noch den, der uns eigentlich beschrieben wurde. Der sieht zwar schöner aus, aber an Erfahrung hätten wir wahrscheinlich nicht so viel gewonnen.

Richtung Süden aus Kalispell heraus gibt es tatsãchlich mal einen geteerten Fahrradweg entlang des Highways. Leider auch recht starken Gegenwind. Immerhin ist es auch heute wieder topfeben. Nach einer Weile verlassen wir den Fahrradweg Richtung Osten, um uns auf Nebenstraßen unserem Tagesziel Bigfork zu nãhern.

Hier fahren wir, weiterhin gegen den Wind, durch endlose goldene Kornfelder, zwischen denen hin und wieder ein Bauernhof steht. Amerikanischer Westen wie aus dem Bilderbuch.

Und schon aus der Ferne ist Bigfork zu erkennen, oder genauer, ein riesengroßes weißes Kreuz auf einem Hügel, und als wir näher kommen, merken wir dann, dass es fast in Bigfork steht. Hier können wir auch die rote Schrift darauf lesen: auf dem Querbalken "Jesus died for you." und auf dem Mast "Will you live for him?" Überhaupt merkt man, dass die Amerikaner (zumindest in Montana) wesentlich gläubiger sind als die Kanadier, oder wenigstens ihren Glauben wesentlich missionarischer nach außen tragen. Wir sind schon an sehr vielen Kirchen verschiedenster christlicher Strömungen vorbeigefahren und schon in mindestens zehn Gärten von Privathäusern waren große Plakate mit den zehn Geboten aufgestellt.

Von Bigfork sehen wir einen edlen Vorort, gepflegte Häuser mit großen grünen Rasenflächen zwischen Flusshafen und Golfplatz. Die Innenstadt ist im Vergleich dazu winzig, hat aber Flair. Sie besteht aus einer vielleicht zweihundert Meter langen Hauptstraße, an der bunte historische Holzhäuser aufgereiht sind, die inzwischen hauptsächlich Galerien und Cafés sind.

Dann müssen wir noch über einen kleinen Hügel und sind an unserem Campingplatz. Er ist mal wieder ausgebucht, aber für Radfahrer ist dank eines Hiker-Biker-Sites noch ein Plätzchen übrig. Leider ist der See noch ein paar Hundert Meter entfernt über einen Hügel, aber der Platz ist trotzdem schön, mit viel Rasen offenen Flächen an einem leichten Hang.

This comment form is powered by GentleSource Comment Script. It can be included in PHP or HTML files and allows visitors to leave comments on the website.

Temporary Email   Disposable Email   Throwaway Email   
Übersicht    Zurück nach oben