Last Update: 2015-02-18
From: Uttenreuth, Germany
Home Touren Alpenpässe Über uns Links Kontakt

Nordamerika 2014

Mai 2014
SoMoDiMiDoFrSa
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Juni 2014
SoMoDiMiDoFrSa
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
2930     
Juli 2014
SoMoDiMiDoFrSa
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
August 2014
SoMoDiMiDoFrSa
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
September 2014
SoMoDiMiDoFrSa
31010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Oktober 2014
SoMoDiMiDoFrSa
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
November 2014
SoMoDiMiDoFrSa
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
Dezember 2014
SoMoDiMiDoFrSa
30      
       
       
       
       

Übersicht

Bild des Tages

2014-06-20

Strecke:Albreda – Valemount
Distanz:26,82 km
Schnitt: km/h
Höhenmeter:50 m
Fahrtzeit:01:55:05


Mika on Tour

Heute ist wieder so ein Tag, an dem die Fahrzeit nicht viel über die Fahrt aussagt. Die ersten 18 km legen wir locker in unter einer Stunde zurück. Dann zweigen wir vom Highway ab und die Kinder dürfen selbst fahren, was sich vor allem bei Mika bemerkbar macht. Für den nächsten Kilometer brauchen wir etwa eine halbe Stunde (die sich nicht voll in der Fahrzeit widerspiegelt, weil ich viel stehe und warte), dann geht er wieder in den Anhänger und nur Phileas fährt den Rest der Strecke selbst.

Bei Valemount weitet aich das Tal zu einem Kessel und zum schönsten Panorama bis jetzt: eindrucksvolle, massige Berge säumen alle Ränder, nur Richtung Süden zieht sich das Tal schnurgerade weiter, und Berge stehen Spalier zu beiden Seiten, bis sie sich imDunst verlieren.

Da es noch sehr früh ist als wir in Valemount ankommen, gehen wir erstmal richtig einkaufen und dann noch für über zwei Stunden auf einen Spielplatz. Für beides ist der Ort sehr gut geeignet. Anschließend gibts nochmal Burger.

Gegen halb sechs sind wir dann bei unseren Gastgebern. Es hängt nur ein Zettel an der Tür, dass wir ruhig schon mal unser Zelt aufbauen sollen und gegen fünf jemand heimkommen sollte. Kurz darauf kommt dann aucherst Tom und wenig später auch Peggy. Beide sind geschätzt in den späten 50ern, Schreiner und begeisterte Radreisende. Da die Kinder keinen Mittagsschlaf hatten, legen wir sie schon gegen sieben hin und wir verbringen einen sehr angenehmen, kurzweiligen und auch nützlichen (wir können Wäsche waschen) Abend mit den beiden.

This comment form is powered by GentleSource Comment Script. It can be included in PHP or HTML files and allows visitors to leave comments on the website.

PHP Scripts   Temporary Email   Disposable Email   
Übersicht    Zurück nach oben