Last Update: 2015-02-18
From: Uttenreuth, Germany
Home Touren Alpenpässe Über uns Links Kontakt

Nordamerika 2014

Mai 2014
SoMoDiMiDoFrSa
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Juni 2014
SoMoDiMiDoFrSa
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
2930     
Juli 2014
SoMoDiMiDoFrSa
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
August 2014
SoMoDiMiDoFrSa
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
September 2014
SoMoDiMiDoFrSa
31010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Oktober 2014
SoMoDiMiDoFrSa
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
November 2014
SoMoDiMiDoFrSa
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
Dezember 2014
SoMoDiMiDoFrSa
30      
       
       
       
       

Übersicht

Bild des Tages

2014-06-17

Strecke:Avola – Blue River
Distanz:45,14 km
Schnitt: km/h
Höhenmeter:295 m
Fahrtzeit:03:10:36


Einfahrt nach Blue River

Heute sind es noch vierzig Kilometer bis Blue River. Bis auf einen etwas längeren Anstieg ist es wieder angenehm flach und es geht ein nun enges Tal zwischen bewaldeten Hügeln flussaufwärts.

Schon beim Aufbruch spricht uns ein älterer kleiner dünner Mann mit weißem Rauschebart an und ist ganz kindlich begeistert von unserer Reise. Er erzählt, dass er sich gerade selbst ein altes Fahrrad gekauft hat und das zu einem Reiserad aufbauen will. Dann fragt er uns, was wir zur Verteidigung gegen Bären dabei haben und ist sehr besorgt, als wir nichts vorweisen können. Wir sollten uns doch zumindest Bear Spray (starkes und langreichweitiges Pfefferspray) zulegen, es gäbe so viele Bären hier und es sei gefährlich.

Bei unserer Mittagspause 20 km weiter parkt ein Auto neben uns. Phileas sieht als erster: "Das ist wieder der gleiche Mann." Und wirklich: Er hat offensichtlich noch selbst Bear Spray irgendwo aufgetrieben, und überreicht uns die Dose. Außerdem hat er noch ein Paar Warnwesten für uns dabei, denn manchmal ist ja schlechte Sichtauf dem Highway. Dann meint er, jetzt sei er etwas beruhigt, überreicht uns noch ein paar Heftchen mit Bibelsprüchen für alle Lebenslagen und fährt wieder davon.

Wir sehen Bär Nummer sechs am gegenüberliegenden Straßenrand, als ein Auto ein waghalsiges Bremsmanöver vollzieht, um ihn sich aus der Nähe anzusehen. Auch Bären Nummer sieben, acht und neun (Mutter mit zwei ganz kleinen Jungen) sind am Straßenrand zu sehen, wieder vollführen drei Autos ein ähnliches Manöver.

Kurz vor Blue River öffnet sich das Tal und wir sind plötzlich von schneebeckten Gipfeln umringt. Wir sind früh dran, deswegen ist mal wieder Spielplatz und See angesagt. Das Lebensmittelgeschäft hat eine sehr beschränkte Auswahl (kein Brot, keine Eier, keine Cornflakes, ...) und auch bei den beiden Tankstellen sieht es nicht viel besser aus. Kein guter Ort, um Vorräte aufzustocken, aber leider notwendig.

Der Zeltplatz wird von einem Österreicher geführt und ist außerordentlich gut ausgestattet. Wir brauchen noch nicht mal unsere Kocher und es gibt einen schönen Spielplatz und jede Menge Fahrzeuge. Ein guter, leider aber auch recht teurer Platz für den geplanten Pausetag morgen.

This comment form is powered by GentleSource Comment Script. It can be included in PHP or HTML files and allows visitors to leave comments on the website.

PHP Scripts   Disposable Email   Throwaway Email   
Übersicht    Zurück nach oben