Last Update: 2015-02-18
From: Uttenreuth, Germany
Home Touren Alpenpässe Über uns Links Kontakt

Nordamerika 2014

Mai 2014
SoMoDiMiDoFrSa
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Juni 2014
SoMoDiMiDoFrSa
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
2930     
Juli 2014
SoMoDiMiDoFrSa
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
August 2014
SoMoDiMiDoFrSa
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
September 2014
SoMoDiMiDoFrSa
31010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Oktober 2014
SoMoDiMiDoFrSa
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
November 2014
SoMoDiMiDoFrSa
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
Dezember 2014
SoMoDiMiDoFrSa
30      
       
       
       
       

Übersicht

Bild des Tages

2014-10-27

Strecke:Lake Crowley – Yosemite Valley
mit dem Auto


Frühstück am Zeltplatz

Wir hatten Glück mit dem Zeltplatz diese Nacht, denn in vier Tagen schließt er für die diesjährige Saison. Mal sehen, wie dass im Weiteren sein wird, denn im Grunde laufen wir schon seit Yellowstone vor dem Saisonende weg.

Nach einer kalten Nacht und einem kalten Morgen fahren wir direkt wieder los. Nach kurzer Fahrt sind wir an der Abzweigung zum Tioga-Pass. Die Straße ist nett, sie zieht sich entlang einer Felswand oberhalb eines breiten Tals entlang. Aber sie ist nicht so spektakulär, wie es eine Passhöhe von über 3000m vielleicht vermuten ließe.

Oben auf der Passhöhe ist auch der Eingang zum Yosemite Nationalpark. Hier ändert sich die Landschaft schlagartig. Überall liegen große, rundliche Granitblöcke herum. Auch die Berge sind alle sehr glatt und rundlich abgeschliffen, wie große, zu Stein gefrorene Wellen. Auch merkt man deutlich, dass wir uns auf der Regenseite der Berge befinden. Alles ist saftig grün, und wo keine blankem Felsen sind, wachsen dichte Wälder und bunte Wiesen.

Die Abfahrt ins Yosemite-Tal dauert noch eineinhalb Stunden auf einer verschlungenen kleinen Straße. Das Tal selbst nennen sie hier das unvergleichliche Tal, und schon die Einfahrt ist beeindruckend. Zu beiden Seiten stehen steile Granitwände, unter anderem die unter Kletterern berühmten mehr als 1000 Meter absolut senkrechten und glatten Felses von El Capitan.

Im Tal selbst ist leider meist gar nicht mehr so viel davon zu sehen, da wir hauptsächlich durch Wald fahren. Auch unser Zeltplatz liegt im Wald zwischen alten Baumriesen. Eigentlich wollten wir auch hier mindestens eine Woche bleiben, aber es gibt nur noch wenige freie Plätze und diese maximal für vier Tage, also checken wir erstmal nur für die Zeit ein.

This comment form is powered by GentleSource Comment Script. It can be included in PHP or HTML files and allows visitors to leave comments on the website.

PHP Script   Disposable Email   Disposable Email   
Übersicht    Zurück nach oben