Last Update: 2015-02-18
From: Uttenreuth, Germany
Home Touren Alpenpässe Über uns Links Kontakt

Nordamerika 2014

Mai 2014
SoMoDiMiDoFrSa
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Juni 2014
SoMoDiMiDoFrSa
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
2930     
Juli 2014
SoMoDiMiDoFrSa
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
August 2014
SoMoDiMiDoFrSa
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
September 2014
SoMoDiMiDoFrSa
31010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Oktober 2014
SoMoDiMiDoFrSa
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
November 2014
SoMoDiMiDoFrSa
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
Dezember 2014
SoMoDiMiDoFrSa
30      
       
       
       
       

Übersicht

Bild des Tages

2014-06-29

Strecke:Honeymoon Lake – Jonas Creek
Distanz:28,56 km
Schnitt: km/h
Höhenmeter:243 m
Fahrtzeit:02:06:06


Beim Einschüren, um Kälte und Nässe zu vertreiben

Vom Gipfelpanorama entlang des Tals ist heute leider nichts zu sehen, man kann nurerahnen, wie weit sich die massiven Bergkörper noch über die tiefhängenden Wolken erheben.

In einem anstrengenden Schlussanstieg haben wir gestern noch das Tal des Athabasca River verlassen, und sind in das Tal seines Nebenflusses, des Sunwapta River, eingebogen. Schon wenige Kilometer nach dem Zeltplatz am Honeymoon Lake sind die Sunwapta Falls erreicht. Hier ist zum Glück weniger los und auch hier führt eine Brücke über die Schlucht der Fälle, die stellenweise nur knapp einen Meter breit ist und durch die das Wasser mit entsprechender Wucht durchgepresst wird. Man könnte auch noch die Lower Falls in einer halben Stunde erwandern, aber wir haben heute noch fast nichts geschafft und entscheiden uns deswegen dagegen. Erst, al ist sowieso noch Mittagspause, welche, um unsere Vorräte zu schonen, im hiesigen Restaurant stattfindet.

Als wir wieder aufbrechen, sehen wir hinter uns eine riesige Regenwand das Tal hochziehen. Ich habe noch die Hoffnung, dass sie zusammen mit dem deutlich tiefer liegenden Tal des Athabasca River nach Westen abbiegt und wir geben Gas. Trotzdem erreichen uns nach einer halben Stunde die ersten dicken Tropfen und bald regnet es in Strömen, während wir vorwiegend bergauf fahren und dementsprechend langsam sind. Erst meint Romy noch: "Hat auch was, Ruhe und Regen". Eine nasse halbe Stunde ändert sich diese Meinung zu: "Ich habe keine Lust mehr, ich bleibe hier stehen." Zum Glück ist es nicht mehr weit zum Campground Jonas Creek, wo wir eine Pause einlegen. Es gibt einen Kochunterstand, wo schon zwei Radreisende Unterschlupf gefunden haben. Wir essen und pausieren, bis der Regen aufhört. Die anderen zwei fahren weiter, während Romy noch kurz einen Kaffee kocht. Da sehe ich schon die nächste Regenwand das Tal hochziehen und wir beschließen zu bleiben. Einen Extratag können wir uns mit unseren Vorräten ja leisten.

In dem Kochunterschlag gibt es auch einen altmodischen holzbefeuerten Herd, den wir einheizen, bis es ein bisschen warm wird und wir unsere Sachen trocknen können. Die Kinder sind begeistert, dass es endlich mal wieder ein Feuer gibt und spielen schön.

Da beide durch den kurzen Tag nicht geschlafen haben, gehen sie zeitig in dem Zelt zu Bett, dass wir nahe an unserer Hütte aufgebaut haben und wir hoffen auf einen gemütlichen Abend zu zweit am Feuer. Leider wird daraus nichts. Kurz nachdem die Kinder eingeschlafen sind, kommen unsere Nachbarn von ihrem Tagesausflug zurück. Eine afghanische Großfamilie, die sich zu uns in den Unterstand gesellt, den Holzherd zum Kochen in beschlagt nimmt und einen ratternden Generator anwirft, um die Hütte mit Flutlicht zu erhellen.

Sie sind nett und begeistert zu hören, dass ich schon mit dem Fahrrad in Afghanistan war. Trotzdem entscheiden wir uns recht schnell, unseren Kindern im Zelt Gesellschaft zu leisten.

This comment form is powered by GentleSource Comment Script. It can be included in PHP or HTML files and allows visitors to leave comments on the website.

Disposable Email   Temporary Email   Temporary Email   
Übersicht    Zurück nach oben