Last Update: 2015-02-18
From: Uttenreuth, Germany
Home Touren Alpenpässe Über uns Links Kontakt

Nordamerika 2014

Mai 2014
SoMoDiMiDoFrSa
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Juni 2014
SoMoDiMiDoFrSa
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
2930     
Juli 2014
SoMoDiMiDoFrSa
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
August 2014
SoMoDiMiDoFrSa
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
September 2014
SoMoDiMiDoFrSa
31010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Oktober 2014
SoMoDiMiDoFrSa
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
November 2014
SoMoDiMiDoFrSa
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
Dezember 2014
SoMoDiMiDoFrSa
30      
       
       
       
       

Übersicht

Bild des Tages

2014-07-15

Strecke:am Lower Elk Lake
Distanz:0 km
Schnitt: km/h
Höhenmeter:0 m
Fahrtzeit:00:00:00


Romy auf der Suche nach einem Bach für Trinkwasser. Letztlich haben wir es aus dem Fluss genommen.

Eigentlich wollten wir heute weiter, denn es stehen uns noch ca. 60 km Schotterpiste bevor, bis wir wieder in der Zivilisation und bei Nachschub sind. Aber als wir aufstehen, kann sich Romy kaum bewegen und geht gleich nach dem Frühstück nochmal für zwei Stunden ins Bett.

Danach geht es ihr zum Glück schon wieder besser, aber Mittags brauchen wir auch nicht mehr anfangen aufzubrechen. Und eigentlich wollen wir auch nicht. Der Lower Elk Lake liegt als wunderschöne hellblaue Scheibe von schroffen Bergen umringt da, unser Zelt steht fast am Ufer in einem lichten Wald. Am so einem Platz muss man einfach noch verweilen. Unsere Vorräte werden zwar eng, aber zur Not werden wir es schon morgen irgendwie in einem Tag nach Elkford schaffen. Unser gutes Gas brauchen wir heute auf, aber wir können ja auf dem Lagerfeuer kochen. (Wir haben einen guten Kocher mit relativ teuren Kartuschen, auf dem ein Liter Wasser nach zwei Minuten kocht. Als zweites haben wir uns noch einen billigen Kocher mit billigen Kartuschen gekauft. Wie wir leidvoll erfahren mussten, ist kochen damit fast nicht möglich, weil ein Liter Wasser gerne mal eine halbe Stunde braucht, bis es kocht, aber er ist optimal, um ohne anbrennen weiterzuköcheln, wenn etwas auf Kocher Nr 1 oder dem Lagerfeuer aufgekocht wurde.)

Da wir ab jetzt mehr auf dem Feuer kochen müssen brauchen wir erstmal Feuerholz. Zurechtgeschnittene Stämme liegen bereit, aber damit sie gut brennen, müssen sie mit einer Axt in Scheite gespalten werden. Unsere Nachbarn leihen uns eine Axt und ich schreite mit Freude ans Kleinholz machen.

Nachmittags wandern wir am See entlang zu dessen Zufluss. Eigentlich wollten wir noch einen kleineren Bach finden, um gutes Trinkwasser zu haben, deswegen versuchen wir, noch etwas weiter zu kommen. Aber der Elk River führt gerade Hochwasser und nach einer abenteuerlichen Querung kommen wir bald nicht mehr weiter. Aber immerhin gibt es bei der Querung schöne Kiesbänke, die einen super Spielpletz abgeben.

Zurück beim Zelt finden die Kinder die Spitze eines Tannenbaums. Phileas entscheidet, dass das ein Weihnachtsbaum ist, der mit ein paar Steinen soweit stabilisiert wird, dass er steht und anschließend mit kleinen Ästchen und ähnlichem geschmückt wird.

Abends hat sich noch eine dritte Campinggruppe am Zeltplatz eingefunden. Wir teilen unser Feuerholz mit ihnen, das ich reichlich gehackt habe, sie teilen ihren Whiskey und ihr Bier, dass sie reichlich dabei haben. So wird es ein sehr langer Abend, mal sehen, ob wir es morgen tatsächlich bis Elkford schaffen...

This comment form is powered by GentleSource Comment Script. It can be included in PHP or HTML files and allows visitors to leave comments on the website.

PHP Scripts   PHP Script   Disposable Email   
Übersicht    Zurück nach oben