Last Update: 2015-02-18
From: Uttenreuth, Germany
Home Touren Alpenpässe Über uns Links Kontakt

Nordamerika 2014

Mai 2014
SoMoDiMiDoFrSa
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Juni 2014
SoMoDiMiDoFrSa
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
2930     
Juli 2014
SoMoDiMiDoFrSa
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
August 2014
SoMoDiMiDoFrSa
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
September 2014
SoMoDiMiDoFrSa
31010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Oktober 2014
SoMoDiMiDoFrSa
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
November 2014
SoMoDiMiDoFrSa
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
Dezember 2014
SoMoDiMiDoFrSa
30      
       
       
       
       

Übersicht

Bild des Tages

2014-07-30

Strecke:in Waterton (Crandell Mountain)
Distanz:0 km
Schnitt: km/h
Höhenmeter:0 m
Fahrtzeit:00:00:00


Kraxeln im Red Rock Canyon

Heute steht der Red Rock Canyon auf dem Programm. Dieser liegt in einer Sackgasse etwa acht Kilometer flussaufwärts von unserem Zeltplatz. Auf der schmalen Straße dorthin ist fast kein Verkehr, so dass Phileas selbst fahren kann.

Am Canyon gibt es einen Rundwanderweg, auf der einen Seite hin, auf der anderen zurück. Da es warm ist, entscheiden wir uns für den Mittelweg und wandern im Canyon. Dort folgen wir dem kleinen, kalten, klaren Bach stromaufwärts. Dieser hat sich hier in den roten Fels eingeschnitten. Die Wände der Schlucht sind dunkelrot mit schmalen waagrechten weiß-grauen Streifen. Dort wo der Bach über den Fels fließt, ist er leuchtend rot mit strahlend weißen Einlagerungen.

Auf dem Weg sind bis zu schultertiefe Becken zu durchqueren oder zu umklettern, knöcheltiefe Abschnitte zu durchwaten und kleine Wasserfälle und -rinnen zu erklimmen. An einer Stelle finden wir sogar eine natürliche Wasserrutsche, die in einem hüfttiefem Becken endet, und wo ich und die Kinder ein paar Mal rutschen. Direkt am Wanderparkplatz ist einiges los im Canyon, aber je weiter wir flussaufwärts kommen, desto mehr haben wir den Bach für uns.

Auf dem Weg zurück (den Phileas auch wieder selbst fährt) halten wir kurz vor dem Zeltplatz noch an einer gesperrten Brücke am Fluss, da der Zeltplatz mal wieder keine Duschen hat und wir uns irgendwo waschen wollen. Wegen der Brückensperrung ist auf der Straße nichts los und wir haben den Fluss hier für uns. Dieser durchschneidet hier weißblauen Fels und hat eine glatte Rinne und eine kleine Schlucht geformt, wo wir nochmal sehr schön baden können, und somit einen tollen Genusstag schön beschließen.

This comment form is powered by GentleSource Comment Script. It can be included in PHP or HTML files and allows visitors to leave comments on the website.

PHP Scripts   Disposable Email   Throwaway Email   
Übersicht    Zurück nach oben