Last Update: 2015-02-18
From: Uttenreuth, Germany
Home Touren Alpenpässe Über uns Links Kontakt

Nordamerika 2014

Mai 2014
SoMoDiMiDoFrSa
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Juni 2014
SoMoDiMiDoFrSa
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
2930     
Juli 2014
SoMoDiMiDoFrSa
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
August 2014
SoMoDiMiDoFrSa
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
September 2014
SoMoDiMiDoFrSa
31010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Oktober 2014
SoMoDiMiDoFrSa
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
November 2014
SoMoDiMiDoFrSa
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
Dezember 2014
SoMoDiMiDoFrSa
30      
       
       
       
       

Übersicht

Bild des Tages

2014-09-17

Strecke:Flagg Ranch – Colter Bay Village
Distanz:29,63 km
Schnitt: km/h
Höhenmeter:266 m
Fahrtzeit:02:15:31


Herbstfarben vor der Teton Bergkette und dem Jackson Lake

Fast direkt an den Yellowstone Nationalpark schließt sich in Richtung Süden der Grand Teton Nationalpark an. Die heutige Nacht haben wir zwischen den beiden Parks verbracht, und hatten so mal wieder einen Campingplatz mit Duschen und Warmwasser. In den Nationalparks ist es nämlich sowohl in Kanada als auch in den USA so, dass die Zeltplätze normalerweise nur ganz spartanisch ausgestattet sind. In Yellowstone hatten zwar die letzten beiden immerhin Duschen, aber für die wurde eine Extragebühr verlangt und sie waren auch nicht richtig Teil des Zeltplatzes. Heute also besser, im Grand Teton Nationalpark ab heute Abend wahrscheinlich wieder schlechter.

Der Seitenstreifen begleitet uns heute weiter. Kurz nach dem Zeltplatz beginnt ein längerer Anstieg, an dessen Gipfel wir den Eingang zum Grand Teton Nationalpark erreichen. Dieser Nationalpark ist benannt nach dem höchsten Berg in einer Bergkette, aus der der Nationalpark zum größten Teil besteht. Diese zieht sich schnurgerade von Nord nach Süd und wir folgen dem recht flachen Tal auf der Ostseite der Berge.

Bei der Abfahrt von der Anhöhe hinunter zum Jackson Lake sind wir zum ersten Mal seit Mammoth Hot Springs wieder unter 2000m Meereshöhe. Der Jackson Lake ist ein großer See, der sich malerisch an den Fuß dieser eindrucksvollen zerklüfteten Felsriesen schmiegt. Im Tal ist der Herbst eingekehrt, und einige Bäume werden langsam gelb, auf den Bergen liegt noch der Schnee vom letzten Jahr. Obwohl wir hier noch fast auf zweitausend Meter sind, überragen uns die Gipfel nochmal um einiges. Der Grand Teton selbst ist ein über 4000m hoher steiler Felszahn.

Überhaupt werden uns diese großen Höhen noch eine Weile begleiten: schon seit Jasper (unserem nördlichsten Punkt) sind wir, abgesehen von den zwei Wochen im Tal des Flathead Lakes, immer mehr als 1000m über dem Meer gewesen. Der ganze Bundesstaat Wyoming, in dem wir uns jetzt befinden, liegt im Schnitt auf über 2000m und auch in Utah, dem nächsten Bundesstaat, scheint sich nicht viel zu ändern.

Nach einer Mittagspause als wir den See erreichen, ist es auch schon nicht mehr weit zum heutigen Zeltplatz. Es geht nur noch ein paar Kilometer das Ufer entlang, dann sind wir, mal wieder früh, in Colter Bay Village. Hier gibt es ausnahmsweise mal Internet, eine Touri-Info, und (mit 4,25 pro Person sehr teure) Duschen. Anschließend sind wir zum zweiten Mal auf unserer Reise in einem richtigen Restaurant, das nicht nur Fast Food serviert. Unsere Nudeln schmecken sogar fast italienisch, Mika hat Nudeln mit Butter, und Phileas will, wie auch immer bei McDonald's und Co. einen Hot Dog.

This comment form is powered by GentleSource Comment Script. It can be included in PHP or HTML files and allows visitors to leave comments on the website.

Disposable Email   Throwaway Email   Disposable Email   
Übersicht    Zurück nach oben