Last Update: 2015-02-18
From: Uttenreuth, Germany
Home Touren Alpenpässe Über uns Links Kontakt

Nordamerika 2014

Mai 2014
SoMoDiMiDoFrSa
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Juni 2014
SoMoDiMiDoFrSa
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
2930     
Juli 2014
SoMoDiMiDoFrSa
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
August 2014
SoMoDiMiDoFrSa
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
September 2014
SoMoDiMiDoFrSa
31010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Oktober 2014
SoMoDiMiDoFrSa
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
November 2014
SoMoDiMiDoFrSa
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
Dezember 2014
SoMoDiMiDoFrSa
30      
       
       
       
       

Übersicht

Bild des Tages

2014-06-14

Strecke:Clearwater – Birch Island
Distanz:16,79 km
Schnitt: km/h
Höhenmeter:102 m
Fahrtzeit:01:24:36


Dieser kleine Spielplatz am Campingplatz in Birch Island beschäftigt Mika und Phileas nicht nur heute

Von Clearwater aus gäbe es wieder einen Weg abseits des Highways durch die Pampa, fast bis Blue River, und er wäre sogar zehn Kilometer kürzer. Allerdings voraussichtlich wieder alles Dirt Road (also nicht geteert) und mit einem Anstieg auf bis zu 1500m. Wir brauchen eher etwas Pause, außerdem soll es erstmal weiter regnen, deswegen entscheiden wir uns gegen Matsch und Steigungen und für den Highway.

Heute geht es aber erstmal nur bis Birch Island, um etwas Kräfte zu sammeln. Das sind nur wenige Kilometer und recht steigungsfrei. Leider regnet es unterwegs wieder heftig, und morgen soll es nicht besser werden.

Sonst ist der Tag recht ereignislos, eine gute Gelegenheit zur bisher erlebten Tierwelt etwas zu erzählen. Schwarzbären waren ja achon immer wieder Thema. Außer diesen sind wir auch schon auf ein paar Kojoten gestoßen, kaum scheue Kanada-Gänse, oft mit Jungen, sind allgegenwärtig. Nicht erwartet hatte ich auch Kolibris, tatsächlich winzige Vögel, die wie Schwebefliegen in der Luft auf der Stelle schweben können. Ungewöhnlich große schwarz-gelbe bis schwarz-weiße Schmetterlinge begleiten uns oft ein Stück, und es zeigen sich alle Arten von Hörnchen, nicht nur die Eich-, sondern auch Streifen- und Erdhörnchen, die wenig scheu sind.

Leider gibt es auch überall, mal mehr und mal weniger Stechmücken. Vor allem Romy und Mika leiden darunter, Phileas und mich scheinen sie etwas weniger zu wollen. Mika kennt sie inzwischen auch schon, beim im sind es Didos (von Moskito). Jetzt haben wir doch mal ein Spray besorgt, hoffentlich hilft es ein wenig.

This comment form is powered by GentleSource Comment Script. It can be included in PHP or HTML files and allows visitors to leave comments on the website.

Disposable Email   Temporary Email   Throwaway Email   
Übersicht    Zurück nach oben